HTTP

HTTP ist das Protokoll, das zur Ansicht und Interaktion mit Webseiten verwendet wird. Es ist die Standardeinstellung eines neu von Ihnen hinzugefügten Prüfobjekts. Sie wählen diesen Typ aus, wenn Sie einfach nur eine Webseite überprüfen möchten. Um diese Überprüfung einzurichten, müssen Sie – abgesehen vom Namen Ihres Prüfobjekts – einfach nur die URL (Webadresse) der Webseite eingeben.

Wenn das Prüfobjekt aktiv ist, werden wird die Webadresse kontaktieren, auf übliche Netzwerk- und HTTP-Fehler überprüfen und den Inhalt der Webseite laden. Bitte beachten Sie, dass bei diesem Prüfobjekttyp nur der HTML-Inhalt der Seite geladen wird: Dies beinhaltet keine Bilder, Skripte oder anderen Elemente, die Teil der Seite sein könnten. Wenn Sie den vollständigen Inhalt einer Seite überprüfen möchten, sollten Sie den Prüfobjekttyp "Vollständiger Seitencheck" wählen.

Zusätzlich zu den grundlegenden Überprüfungen, können wir auch folgende Funktionen testen:

  • Ladezeiten: Wenn Sie Zeitbegrenzungen eingeben, werden wir die Gesamtzeit messen, die es dauert, die Webseite innerhalb dieser Zeitangaben zu laden. Mit anderen Worten: Wir können überprüfen, ob Ihre Webseite so schnell lädt, wie Sie erwarten.
  • Größe: Wir können überprüfen, ob der heruntergeladene Inhalt größer ist, als die von Ihnen angegebene Mindestanzahl an Bytes oder Zeichen. Dies ist nützlich, wenn Sie sicherstellen möchten, dass eine bestimmte Datei (zum Beispiel ein generiertes Bild) auf Ihrem Webserver nicht beschädigt oder leer ist.
  • nhalt: Uptrends verifiziert, ob ein bestimmtes Wort oder eine Phrase sich tatsächlich auf der Seite befindet. Dies ist eine leistungsstarke Methode, mit der überprüft wird, dass Ihre Webseite einen korrekten Inhalt anzeigt.
  • Wählen Sie ein Wort oder eine Phrase, die für Ihre Seite von Bedeutung ist und das bzw. die nicht angezeigt wird, wenn ein Fehler vorliegt. Geben Sie Ihr Wort oder die Phrase einfach in das Feld "Inhaltsübereinstimmung" ein.

In einigen Fällen sollten Sie vielleicht das Fehlen eines Wortes überprüfen. Dies können Sie durch Eingabe eines Rufzeichens am Beginn des Wortes. Wenn Sie zum Beispiel sicherstellen möchten, dass das Wort "Fehler" NICHT im Inhalt der Seite erscheint, geben Sie !Fehler ein.

HTTPS

HTTPS funktioniert genauso wie HTTP. Webseiten werden auf die gleiche Weise verifiziert, aber es wird HTTPS zum überprüfen von sicheren Webseiten verwendet.

SMTP

Das SMTP-Protokoll wird zur Verbindung mit E-Mail-Servern verwendet, um ausgehende E-Mail zu testen. Geben Sie den Namen oder die IP-Adresse Ihres Mail-Servers, die Port-Nummer (standardmäßig verwenden wir hier Port 25) und optional einen Benutzernamen und ein Kennwort ein. Wenn Sie Anmeldedaten eingeben, werden wir versuchen, uns anzumelden, anderenfalls werden wir nur eine Verbindung aufbauen, um zu sehen, ob der Mail-Server funktioniert und Anmeldeanfragen annimmt.

POP3

Das POP3-Protokoll – wie das SMTP-Protokoll – wird verwendet, um eine Verbindung zu einem E-Mail-Server aufzubauen. Hier wird der Dienst geprüft, der eingehende E-Mails bearbeitet. Standardmäßig verwenden wir Port 110. Wenn Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort angeben, werden wir versuchen, uns anzumelden, anderenfalls werden wir nur eine Verbindung aufbauen, um zu sehen, ob der Mail-Server funktioniert und Anmeldeanfragen annimmt.

Ping

Ping (oder ICMP) ist eine sehr einfache Möglichkeit zu prüfen, ob ein Server funktioniert und erreichbar ist. Es werden sogenannte ICMP Echo-Anfragen gesendet, bei denen gemessen wird, wie lange es dauert, bis die Anfrage den Server erreicht. Sie können dies Option nutzen, wenn Sie keine anderen Dienste (Web, Datenbank oder E-Mail) auf diesem Server nutzen, die durch das Internet zugänglich sind. Beachten Sie bitte, dass Ihre Netzwerk- oder Servereinstellungen ausdrücklich ICMP-Anfragen gestatten müssen.

DNS

DNS steht für Domain Name System, ein System von Computern, das die Infrastruktur für das World Wide Web liefert. In seiner einfachsten Definition ist das Domain Name System eine Ansammlung von Root-Servern, auf dem die Internetprotokoll (IP)-Adressen der DNS-Nameserver enthalten sind, die die Autorität über einzelne Domains aller registrierten Internet-Domainnamen haben. Uptrends kann lokale, primäre und spezifische DNS überwachen.

Sie können auch unseren DNS-Check nutzen. Anhand dieser Überprüfung können Sie verschiedene Abfragen bei einem DNS-Nameserver durchführen. Am häufigsten wird überprüft, ob der Domainname (www.IhrUnternehmen.com) immer noch auf die IP-Adresse Ihres Webservers verweist. Der Nameserver Ihres Internetanbieters ist die primäre Quelle für die Information aus erster Hand über diese Angabe. Durch direktes Monitoring dieser DNS-Anfrage werden wir DNS-Probleme entdecken, bevor Ihre Website Ihren Besuchern und Kunden nicht mehr zur Verfügung steht.

Anhand des DNS-Prüfobjekts von Uptrends können Sie erweiterte DNS-Zustandsüberprüfungen vornehmen: Verifizieren Sie die Domainnamen Ihrer Website (A- und CNAME-Einträge), Domainnamen-Mappings bei Mailservern (MX-Einträge), DNS-Zonendelegierte (NS-Einträge), Zuständigkeitsdaten zu DNS-Zonen (SOA-Einträge) und weitere DNS-Daten, die in TXT-Daten enthalten sind (einschließlich SPF-Einträge für die E-Mail-Authentifizierung).

FTP

Wir können einen FTP-Server über einen Port kontaktieren, den Sie selbst einrichten. Wir können uns auch bei diesem Server anmelden, um von Ihnen im jeweiligen Prüfobjekt vorbestimmte Daten abzurufen. Was wir (zu diesem Zeitpunkt) nicht können, ist, Dateien von diesem FTP-Server abrufen.

Connect

Wenn Ihrem Sachverhalt kein anderes Protokoll entspricht, können Sie das Connect-Protokoll nutzen, um einen sehr einfachen Test durchzuführen. Wenn Sie einen Domainnamen oder eine IP-Adresse für Ihren Server oder eine Firewall und einen Port angeben, werden wir versuchen, eine einfache Verbindung zu dieser Kombination von Adresse und Port aufzubauen.

SQL

Wählen Sie das SQL-Protokoll, wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Microsoft SQL-Serverdatenbank noch funktioniert. Beachten Sie bitte, dass dies nur für Datenbankserver möglich ist, die direkt über das Internet zugänglich sind. Sie müssen lediglich eine IP-Adresse des Servers und einen Port (standardmäßig 1433) eingeben. Wahlweise können Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort eingeben, anhand dessen wir uns anmelden. Zudem können Sie einen Datenbanknamen bestimmen, sodass wir prüfen können, ob mittels der von Ihnen bereitgestellten Anmeldedaten auf die Datenbank zugegriffen werden kann.

MySQL

MySQL funktioniert auf die gleiche Weise wie SQL, ist jedoch für Server mit der MySQL-Datenbank-Engine bestimmt. Der Standardport zur Verbindung mit MySQL-Datenbanken ist 3306.

Full Page Check 

Verwenden Sie den Full Page Check, um alle Bestandteile einer Webseite zu laden. Bei einem HTTP- oder HTTPS-Prüfobjekt wird nach dem Connect das HTML der Seite geladen. Beim Full Page Check hingegen wird der Ladeprozess fortgesetzt und es werden alle Elemente der Seite geladen und ausgeführt. Indem die Seite in einem echten Browser geladen wird, wird der Inhalt der Seite interpretiert und alle Bilder, Skripte, Stylesheets und anderen Elemente dieser Seite geladen. Alle Skripte, die Teil der Seite sind (selbst Skripte von Drittanbietern, wie zum Beispiel Werbung oder Webanalyseskripte), werden ausgeführt und bei der Prüfung berücksichtigt. Der Full Page Check ermöglicht es Administratoren auf das Element heruntergebrochen Probleme im Ladeprozess zu ermitteln und zu beseitigen. Dort wo hierfür Dienstleister in der Verantwortung sind, haben Verantwortliche erstmalig Daten und Fakten, die die Probleme belegen.