Mitgliederwebsites der Schweizerischen Bankiersvereinigung mit Downtime

Düsseldorf, den 13.05.2013 Uptrends, Anbieter externer Web Performance Monitoring Services, vergleicht die Uptime von 265 Mitglieder Websites der Schweizerischen Bankiersvereinigung. Die Ergebnisse überraschen zum Teil. Einige Websites wiesen erhebliche Downtime auf.

Das Bankenwesen in der Schweiz gehört global zu den wichtigsten. Seine Rahmenbedingungen machen es für viele internationale Kunden überaus interessant. Laut einer Mitteilung der Schweizerischen Bankiersvereinigung aus September 2010 entfielen in 2009 ca. 54 Prozent der in der Schweiz verwalteten Vermögen auf ausländische Kunden. Gerade auf Grund dieser internationalen Ausrichtung kommt den Websites der Schweizer Banken eine besondere Bedeutung zu. Für Interessenten und Kunden ist dies eine wichtige Schnittstelle für Informationen und Transaktionen. Uptrends, einer der führender Anbieter von Web Performance Monitoring Services aus Kundensicht, hat vom 04.04.2013 bis 03.05.2013 die Websites von 265 Mitgliedern der Schweizerischen Bankiersvereinigung auf deren Uptime geprüft. Dabei wurde die Homepage jeder Website in einem Abstand von 5 Minuten besucht, und zwar insgesamt von mehr als 100 weltweiten Checkpoints des Uptrends Monitorings. Insgesamt 76 Prozent der Websites waren sehr gut und gut verfügbar. Immerhin knapp 24 Prozent der Websites wiesen Downtime zwischen 48 Minuten und 2.410 Minuten (über 40 Stunden) auf. Zu den Mitgliedern mit der geringsten Uptime gehörten die Websites bhibank.com, juliusbaer.com und banorient.com.

Im Detail zeigen sich folgende Ergebnisse. 66 Websites waren mit 100 Prozent ununterbrochen online. Namentlich waren dies unter anderem die Websites: credit-suisse.com, deka.ch, goldmansachs.com, hyposwiss.ch oder volksbank.ch. 135 Mitglieder wiesen eine ebenfalls gute Uptime zwischen 99,99 Prozent und 99,90 Prozent auf. Zu nennen sind hier beispielsweise: citibank.com, hsbcprivatebank.com, swissquotebank.ch, wegelin.ch, lcf-rothschild.ch, bnpparibas.ch und ubs.com. Immerhin 64 Websites (knapp 24 Prozent) erzielten eine Uptime von unter 99,90 Prozent. Die geringste Uptime lag bei 94,37 Prozent. Das entspricht einer Downtime von über 40 Stunden. Die Liste der 20 Websites mit der geringsten Uptime ist nachfolgend zu finden:

Mitglieder Name Verfügbarkeit % Downtime / min Downtime / h
jpmorganchase.com 99,36 272,20 4,54
scobag.ch 99,34 283,90 4,73
bancaria.ch 99,32 293,00 4,88
fibi.ch 99,30 297,90 4,97
sallfort.com 99,29 302,00 5,03
ubldirect.com 99,29 303,00 5,05
pkb.ch 99,27 310,80 5,18
ekaffoltern.ch 99,26 318,40 5,31
corner.ch 99,14 370,20 6,17
rothschildbank.ch 98,92 464,10 7,74
btv3banken.ch 98,91 466,20 7,77
bcju.ch 98,65 578,40 9,64
petercam.com 98,57 610,30 10,17
six-sis.com 98,17 783,20 13,05
six-x-clear.com 98,15 792,90 13,22
banquegonet.ch 98,12 805,90 13,43
eek.ch 97,72 977,50 16,29
banorient.com 97,35 1.132,30 18,87
juliusbaer.ch 95,64 1.866,60 31,11
bhibank.com 94,37 2.410,70 40,18

Downtime von Websites hat gravierende Folgen. Sie bedeutet in der Regel Kundenverlust und Umsatzausfälle. Dabei ist das vielfach nicht notwendig. Zur Überwachung der Uptime stehen externe Monitoring Services zu Verfügung, die zuverlässig und effizient arbeiten. Sie informieren Website Betreiber bei Problemen und Downtime, bevor Kunden diese bemerken. Oftmals verlassen sich Verantwortliche jedoch ausschließlich auf interne Monitorings und wissen vielfach gar nicht, dass diese externen Website Monitoring Services zur Verfügung stehen. Wirft man einen Blick auf das Web Performance Monitoring von Uptrends, so erkannt man, dass dieses von Technikern und Marketing Mitarbeitern gleichermaßen schnell und zuverlässig bedient werden kann. Die Einrichtung von Überwachungen ist in wenigen Sekunden erledigt. Das Monitoring beginnt sofort und Unternehmen erhalten damit zuverlässige Informationen über Downtime, Loadtime und Application Performance Monitoring. Dazu muss weder Software auf Servern installiert werden, noch Pixel bzw. Scripte auf den Websites. Das Monitoring simuliert reale Webseiten Besuche und greift damit nicht in Sicherheitsrelevante Bereiche ein, was speziell für Banken von hoher Bedeutung ist.

Die Auslieferung einer Website ist gleichzusetzten mit einem beliebigen Produktionsprozess realer Produkte, nur dass dieser virtuell stattfindet. In jeder ordentlichen Fertigung gehören Qualitätsmanagement und Qualitätskontrolle zum Standard. Bei Websites lassen die Unternehmen Ihre Besucher und Kunden mit dem Produkte, der ausgelieferten Website alleine. In weiten Teilen kontrollieren die Webseite Betreiber weder, ob der Website Aufruf erfolgreich war, die Webservices aus Kundensicht online sind, wie die Loadtime ist oder ob die Prozesse einwandfrei funktionieren. Hier sollten viele der EDV-, IT- und eCommerce-Entscheider dringend umdenken.

Aus Sicht der Website Besucher sind die Uptime und Loadtime wichtige Kriterien, die darüber entscheiden wie lange sie auf der Website verweilen und dort kaufen (Bounce Rate / Conversion Rate). Oder die Website verlassen und in Zukunft auf andere Websites ausweichen. Downtime und zu lange Loadtime werden nicht toleriert. Um Kunden nicht zu verlieren ist das externe Monitoring für Unternehmen Pflicht. Damit kann Downtime und zu lange Loadtime vermieden werden. Betreiber werden vor ihren Kunden über Probleme und Downtime informiert und können die Störungen beseitigen, bevor Kunden diese zur Kenntnis nehmen.

Bei Interesse zu den Details der Überwachungen steht Uptrends gerne für Frage zur Verfügung. Anfragen können über dasKontaktformular eingesendet werden.

Methodik

Uptrends hat zwischen im Monitoring Zeitraum mit seinen mehr als 100 Checkpoints die Uptime der Homepage der jeweiligen Websites in einem Abstand von 5 Minuten überprüft. Kam es hierbei zu einem Fehler, wurde unverzüglich eine zweite Überwachung von einem unabhängigen Checkpoint durchgeführt. Nur wenn diese ebenfalls einen Fehler zeigt, wurde dies als bestätigter Fehler eingestuft. Durch die doppelte Überwachung vermeidet Uptrends fehlerhaft ermittelte Downtime und Fehlalarme. Für die Bewertung der Downtime wurden ausschließlich bestätigte Fehler herangezogen. Innerhalb des Untersuchungszeitraums durchgeführte Wartungszeiträume an Websites sind von Uptrends nicht separat erfasst oder speziell gekennzeichnet.

Über Uptrends Website Monitoring, Ladezeit, Server und Transaction Monitoring

Uptrends ist einer der führenden globalen Anbieter von Website Monitoring, Server, Transaction und Performance MonitoringServices. Uptrends unterstützt Unternehmen dabei die Erreichbarkeit ihrer Websites und Server sicher zu stellen und zu optimieren. Gleichzeitig sind Kunden in der Lage echte Website Besucher mit Uptrends zu simulieren und reale Ladezeiten von Websites und Transaktionen zu messen. Optimale Erreichbarkeit der Websites und Ladezeiten reduzieren die Bounce Rate, verbessern die Conversion Rate sowie das Google Ranking und beeinflussen damit positiv die Kundenzufriedenheit und den Umsatz. Kostenintensive Downtime kann verringert bzw. vermieden werden. Die Uptrends Website Monitoring Services stützen sich auf ein globales Netzwerk bestehend aus über 100 Messpunkten. Die Messpunkte finden sich in einer Vielzahl an Ländern, wie z.B. Deutschland, der Schweiz, den USA, Kanada, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Schweden, Singapur, China und Australien. Bereits mehr als 2.500 Kunden in über 45 Ländern vertrauen auf das Uptrends Website Monitoring, um sich über den Status ihrer Websites, Website Ladezeiten, Server und Transaktionen (Warenkörbe, Logins, Checkouts) informieren zu lassen, und um Ausfallzeiten zu erkennen, zu vermeiden oder so weit wie möglich zu reduzieren.