Österreichische Online Shops mit Defiziten bei der Erreichbarkeit

Düsseldorf, 31. Oktober 2012 Uptrends neuester Online Shop Erreichbarkeitsbericht offenbart bei österreichischen Online Shops Defizite. Die Überwachung von 120 Online Shops zeigte, dass rund 40 Prozent nicht optimal erreichbar waren.

Die Weihnachtszeit ist für die meisten Online Shops der Zeitraum mit den größten Umsätzen. Umso wichtiger ist es, dass der Shop jetzt optimal läuft und für die Kunden ohne Unterbrechungen erreichbar ist. Uptrends, einer der führenden Anbieter von Lösungen zur Überwachung von Webseiten und Servern von extern, von außerhalb der Firewall, hat in seinem aktuellen Bericht die Erreichbarkeit von 120 österreichischen Online Shops überwacht. Im Zentrum der Betrachtung stehen die Frage: „Ist der Online Shop optimal aufgestellt und kann das Optimum an Umsatz erreicht werden?“

In dem Zeitraum vom 24. September bis 24. Oktober (31 Tage) hat Uptrends hierzu die Homepage der jeweiligen Webseiten in einem Abstand von 5 Minuten besucht. Hierbei wurde durch Uptrends exakt festgestellt, ob die Webseiten erreichbar waren oder es zu Fehlern bzw. Ausfällen kam.

Die Überwachungen von Uptrends hatten folgende Ergebnisse:

  • Die 120 österreichischen Online Anbieter hatten im Durchschnitt eine Erreichbarkeit von 99,70 Prozent. Das bedeutet runtergebrochen auf den einzelnen Online Shop eine Ausfallzeit von 2 Stunden und 15 Minuten innerhalb der 31 Tage.
  • Vergleicht man hierzu die durchschnittliche Erreichbarkeit der 25 Anbieter mit der höchsten Ausfallzeit, so waren diese im Durchschnitt 8 Stunden und 57 Minuten für die Kunden nicht erreichbar.
  • Tatsächlich waren von den 120 österreichischen Online Shops 40 Prozent (48 Shops) innerhalb des Überwachungszeitraums nicht optimal erreichbar. Dabei wies der Online Shop von Charles Vögele die größte Ausfallzeit, mit 24 Stunden, auf. Pixmania folgte mit 22,2 Stunden und Footsteps mit 19,8 Stunden Ausfallzeit. Auch andere Online Shop Anbieter offenbarten im Überwachungszeit mehr Ausfallzeiten, als das allgemein zu erwarten wäre. Hier wären z.B. Marco O’Polo (14,6 h), Saturn (10,5 h), Media Markt (9,5 h) und Tom Tailor (6,5 h) zu nennen.
  • • Bei 48 Online Shops die Erreichbarkeit zwischen 99,90 und 99,99 Prozent. 24 der Anbieter hatten keine Ausfallzeit und waren 100 Prozent für ihre Kunden und Besucher erreichbar. Namentlich waren dies unter anderem Esprit, Ikea und Zalando.

“Für einen Online Shop Anbieter sollte nach Meinung von Uptrends die Erreichbarkeit bei mindestens 99,90 Prozent liegen. Denn jede Minute Downtime kostet die Anbieter Umsatz, Image und Kunden. Die Realität zeigt, dass eine guter Prozentsatz der Online Shop Betreiber in der Lage sind ohne Ausfallzeiten ihre Webseiten zu betreiben. Das ist vielfach nicht ein Frage der Kosten, sondern eher des Konzeption.”, sagt Ralf Nahnsen, bei Uptrends für den Verkauf in der DACH Region verantwortlich. “Viel zu viele Unternehmen haben keinerlei Informationen, wie es um die Erreichbarkeit Ihrer Webseiten tatsächlich bestellt ist. Das gleiche gilt für die Ladezeiten der Webseiten. Beides sind absolute Mindestanforderungen. Wir bei Uptrends sind der Überzeugung, dass die relativ geringen Kosten für eine solche Überwachung sich für Shop Betreiber zig-fach bezahlt macht. Interessenten haben die Möglichkeit, das Uptrends Monitoring 4 Wochen lang kostenlos zu testen und sich selber ein Bild zu machen.“ Die Erreichbarkeit von Webseiten und Ladezeiten haben erhebliche Auswirkungen auf die Bounce und Conversion Raten, das Google Ranking, Image und den Umsatz von Online Shops. Wie anders, als durch ein externes Monitoring wollen Unternehmen Fakten über die User Experience auf Ihren Webseiten sammeln? Welche Auswirkungen haben Änderungen auf Webseiten, die Einführung eines neuen Shop Systems oder der Wechsel zu einem neuen Hoster? Uptrends liefert detaillierte Informationen und Fakten, Unternehmen jetzt die volle Kontrolle über ihre Webseiten geben.

Liste der 25 österreichischen Online Shops mit der größten Ausfallzeit innerhalb des Überwachungszeitraums:

Webshop

Uptime (%)

Downtime / h

Charles Vögele

96,77

24,0

Pixmania

97,02

22,2

Footsteps

97,34

19,8

HOANZL

97,89

15,7

Marc O’Polo

98,04

14,6

Heine

98,31

12,6

Haudum´s Speckwerkstatt

98,54

10,9

Saturn

98,59

10,5

Fujitsu

98,72

9,6

Media Markt

98,73

9,5

DiTech

98,81

8,9

LUSH

98,91

8,1

Tom Tailor

99,12

6,5

SETON

99,20

5,9

Tchibo

99,20

5,9

Würth

99,24

5,7

UDOBAR

99,25

5,6

Schrack

99,28

5,3

Gössl

99,32

5,1

AccuShop

99,55

3,4

Von Herzen

99,58

3,1

SOPO

99,59

3,1

INTERSPAR

99,63

2,7

Quelle

99,65

2,6

SATMEDIA

99,67

2,5

Gerne sendet Uptrends interessierten Unternehmen eine Liste der Ergebnisse aller Online Shops. Anfragen hierzu können an Uptrends über das Kontaktformular gesendet werden.

Methodik

Uptrends hat zwischen dem 24.09.2012 und 24.10.2012 mit seinem Website Monitoring Netzwerk, bestehend aus mehr als 100 Checkpoints, die Erreichbarkeit der Websites in einem Abstand von 5 Minuten überwacht. Wurde während des Website Monitoring von einer Monitoring Station ein Fehler festgestellt, wurde unmittelbar von einem weiteren, unabhängigen Checkpoint eine zweite Überprüfung der Website durchgeführt. Nur wenn diese Überwachung ebenfalls einen Fehler ergeben hat, wurde dies von Uptrends als Downtime bewertet. Damit kann Uptrends Fehlalarme und fehlerhaft ermittelte Downtime ausschließlichen. Zusätzlich zum internen Monitoring erhalten Unternehmen mit dem externen Website Monitoring wichtige Informationen über ihre Website aus Sicht der Website Besucher. Mit Uptrends erhalten Unternehmen eine 360 Grad Blick auf ihre Websites, volle Kontrolle und die Sicherheit, dass die Websites immer für die Kunden erreichbar sind.

Über Uptrends Website Monitoring, Ladezeit, Server und Transaction Monitoring

Uptrends ist einer der führenden globalen Anbieter von Website-Monitoring, Server-Monitoring, und Performance Monitoring Services. Das Unternehmensziel von Uptrends ist es, Unternehmen und Unternehmer dabei zu unterstützen, die Verfügbarkeit Ihrer Websites, Webserver und Transaktionen zu erhöhen und damit kostenintensive Downtime des Online Angebots zu minimieren. Die Uptrends Website Monitoring Services stützen sich auf ein globales Netzwerk an Messpunkten, die über eine Vielzahl an Ländern verteilt sind, wie z.B. Deutschland, der Schweiz, den USA, Kanada, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Schweden, Singapur, China und Australien. Mehr als 1.500 Kunden in über 45 Ländern vertrauen bereits auf das Uptrends Website Monitoring, um sich über den Status ihrer Websites, Website Ladezeiten, Server und Transaktionen (Warenkörbe, Logins, Checkouts) informieren zu lassen, und um Ausfallzeiten zu erkennen, zu vermeiden oder so weit wie möglich zu reduzieren.