Online Erreichbarkeit einzelner Markenverband Mitglieder nicht optimal

Düsseldorf, 13.06.2012 Uptrends hat mit seinem aktuellen Vergleich der Erreichbarkeit von über 350 Mitgliedern festgestellt, dass nicht alle Online Präsenzen aus Sicht der Besucher optimal verfügbar sind. Vier Marken hatten dabei erhöhtes Optimierungspotential.

Das Produktangebot hat sich in den letzten 30 Jahren im Consumer Bereich drastisch verändert. Die Vielzahl der Produkte hat massiv zugenommen. Um sich in diesem Produkt Dschungel zu Recht zu finden, sind Marken eine wichtige Orientierung. Durch ihre Positionierung, die Beschaffenheit und das Preisgefüge der Produkte können Käufer sich leichter in Ihren Bedürfnissen wiederfinden. Diese Markenbildung ist ein wichtiger Prozess und hilft Herstellern die richtige Zielgruppe anzusprechen. Eine wichtige Schnittstelle der Marken Kommunikation ist in der heutigen Zeit natürlich auch das Internet. Hier können Anbieter Ihre Produkte dem Markt präsentieren. Der Markenverband ist eine Organisation, die mit knapp 400 Mitgliedern einen Markenumsatz an Produkten und Dienstleistungen von ca. 500 Milliarden Euro repräsentiert, und ist nach Angaben der Webseite damit der größte Verband seiner Art in Europa. Die aktuelle Studie von Uptrends befasst sich mit der Frage, welchen Stellenwert die Erreichbarkeit der Webseiten für die jeweiligen Markenanbieter hat. Uptrends hat hierzu über einen Zeitraum von 29 Tagen (05.05 bis 03.06.2012) mit seinem weltweiten Monitoring Netzwerk, bestehend aus über 90 Checkpoints, die Webseiten in einem Abstand von 5 Minuten besucht. Dabei hat die Webseiten Überwachung über alle Online Auftritte eine kumulierte Ausfallzeit von 21.694 Minuten (ca. 361 Stunden) festgestellt.

Die Ergebnisse unterteilen sich in die Kategorien „sehr gut erreichbar“ (100 Prozent), „gut erreichbar“ (99,99 – 99,90 Prozent) und „Erreichbarkeit mit Optimierungspotenzial“ (unter 99,90 Prozent). „Sehr gut erreichbar“ waren in dem aktuellen Vergleich die Seiten von 117 Markenverband Mitgliedern. Hierzu zählen unter anderem Lego, L’Oreal, Ferrero, Faber Castell, Danone, Coca-Cola, Beiersdorf, Bayer, BASF, Poggenpohl und Twentieth Century Fox Home Entertainment. Weitere 149 Markenverband Mitglieder erzielten bei der Webseiten Überwachung eine Erreichbarkeit von 99,99 – 99,90 Prozent. Namentlich waren dies zum Beispiel: Levi Strauss, iglo, Hugo Boss, Carl Kühne, Borussia Dortmund, Volkswagen, Vivil, Schneekoppe, SAP, Haribo, Pelikan, Ritex, McDonald´s, Villeroy und Boch, Carglass, Teekanne und Maggi. Die verbliebenen 87 Markenverband Mitglieder mussten in die Kategorie „Webseiten mit Optimierungspotenzial“ eingeordnet werden. Die Webseiten Erreichbarkeit lag hier unter 99,90 Prozent. Darunter vielen zum Beispiel Marken, wie PepsiCola, Melitta, Miele, Frosta, Kärcher, Hilcona und Electrolux. Im Detail betrachtet gibt es in dieser Gruppe unterschiedliche Abstufungen der Erreichbarkeit. Bei vier der Webseiten wurden immerhin Ausfallzeiten von insgesamt über 22 Stunden innerhalb des Überwachungszeitraums von 29 Tagen gemessen. Das würde fast einem kompletten Tag entsprechen und kann als erheblich bezeichnet werden. Es handelt sich hierbei um die Seiten von Klosterfrau, Keunecke Feinkost, Loewe Opta und Dr. Scheller Cosmetics. Der Prozess der Markenbildung ist langwierig und kostenintensiv. Jede Trübung und negative Beeinflussung dieses Prozesses ist über aus teuer und sollte daher vermieden werden.

Die Kosten, die Unternehmen aufwenden müssen, um Ihre Online Erreichbarkeit sicher zu stellen sind im Vergleich nur minimal. Berücksichtigt man dabei die weitreichenden Folgen, die Ausfallzeit oder zu langsame Webseiten mit sich bringen, ist die Webseiten Überwachung ein Muss. Sie ist gleichzusetzen mit einer Versicherung und einem Produktivitätstool. Es schützt die umfangreichen Investitionen in Marketing Maßnahmen und Promotion Aktionen auf Webseiten. Stellt sicher, dass Investoren über die Online Präsenz immer ein positives Bild des Unternehmens erhalten und hilft gleichzeitig noch mit umfangreichen Analysemöglichkeiten bei der Optimierung des Web Angebots.

Ein Ausschnitt der Ergebnisse ist in der folgenden Übersicht der Webseiten Überwachung zu finden:

Prüfobjekt

Verfügbarkeit (%)

Downtime (min.)

Downtime (h)

Dr. Scheller Cosmetics AG

96,64

1453,10

24,22

Loewe Opta GmbH

96,80

1384,50

23,08

Keunecke Feinkost GmbH

96,85

1360,20

22,67

Maria Clementine M. Klosterfrau Vertriebsges. mbH

96,93

1325,80

22,10

Mäurer + Wirtz GmbH & Co. KG

98,02

856,00

14,27

Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH

98,12

812,80

13,55

MATTEL GmbH

98,55

625,10

10,42

NUR DIE GmbH

98,68

569,60

9,49

WMF AG

98,86

493,90

8,23

Robert Bosch GmbH

99,06

404,80

6,75

Heidelberger Druckmaschinen AG

99,07

399,70

6,66

Leifheit Aktiengesellschaft

99,07

403,50

6,73

Madaus GmbH

99,07

401,50

6,69

Coty Germany GmbH

99,14

372,40

6,21

Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG

99,17

360,20

6,00

Mary Kay Cosmetics GmbH

99,24

328,10

5,47

Fischertechnik Vertriebs GmbH Deutschland

99,34

286,50

4,78

Electrolux Rothenburg GmbH

99,42

249,70

4,16

Hilcona Feinkost GmbH

99,43

245,50

4,09

Pfeifer & Langen

99,47

230,50

3,84

Kostenlos und unverbindlich den Erreichbarkeits-Vergleich anfordern

Interessierten stellt Uptrends den Erreichbarkeits-Vergleich gerne kostenlos und unverbindlich zur Verfügung. Dieser kann über das Kontaktformular angefordert werden: Betreff: Performance Markenverband Mitglieder

Methodik

Uptrends hat im Zeitraum zwischen dem 05.05.2012 und 03.06.2012 mit seinem Netzwerk zur Webseiten Überwachung, mit mehr als 85 Checkpoints, die Erreichbarkeit der Webseiten in einem Abstand von 5 Minuten überwacht. Überwacht wurde jeweils die Homepage der jeweiligen Anbieter. Wurde während der Webseiten Überwachung von einem Checkpoint ein Fehler festgestellt, wurde unmittelbar von einem weiteren, unabhängigen Checkpoint eine zweite Überprüfung der Webseite durchgeführt. Nur wenn diese Überwachung ebenfalls einen Fehler ergeben hat, wurde dies von Uptrends als Ausfallzeit gewertet. Damit kann Uptrends Fehlalarme und fehlerhaft ermittelte Ausfallzeit ausschließen. Innerhalb des Untersuchungszeitraums durchgeführte Wartungen an Webseiten sind von Uptrends nicht separat erfasst oder speziell gekennzeichnet. Zusätzlich zum internen Monitoring erhalten Unternehmen mit dem externen Website Monitoring wichtige Informationen über ihre Webseiten aus Sicht der Webseiten Besucher. Mit Uptrends erhalten Unternehmen eine 360 Grad Blick auf ihre Webseiten, volle Kontrolle und die Sicherheit, dass die Webseiten immer für die Kunden erreichbar sind.

Über Uptrends Webseiten Überwachung, Ladezeit, Server und Transaktions-Überwachung

Uptrends ist einer der führenden globalen Anbieter von Diensten zur Überwachung von Servern, Transaktionen, und Webseiten Ladezeiten. Das Ziel von Uptrends ist es, Unternehmen und Unternehmer dabei zu unterstützen, die Verfügbarkeit Ihrer Webseiten, Webserver und Transaktionen zu erhöhen und damit kostenintensive Downtime des Online Angebots zu minimieren. Die Uptrends Webseiten Überwachung stützt sich auf ein globales Netzwerk an Messpunkten, die über eine Vielzahl an Ländern verteilt sind, wie z.B. Deutschland, der Schweiz, den USA, Kanada, Großbritannien, der Niederlande, Belgien, Schweden, Singapur, China und Australien. Mehr als 1.500 Kunden in über 45 Ländern vertrauen bereits auf die Webseiten Überwachung mit Uptrends, um sich über den Status ihrer Webseiten, Webseiten Ladezeiten, Server und Transaktionen (Warenkörbe, Logins, Checkouts) informieren zu lassen. Und um Ausfallzeiten zu erkennen, zu vermeiden oder so weit wie möglich zu reduzieren.