Das Internet schläft nie – oder warum ist permanente Verfügbarkeit für Onlineshops so wichtig!

Düsseldorf, 23. August 2011 - Uptrends, einer der führenden Anbieter von Web Performance Monitoring Services führt regelmäßig Studien zum Thema Verfügbarkeit von Webseiten im Internet durch. Zum Teil mit überraschendem Ergebnis.

Uptrends hat in der Vergangenheit verschiedene Studien zur Verfügbarkeit von Online Shops und Webseiten zur Verfügung gestellt. Es gibt bei diesen Studien verschiedene Zielsetzungen. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie bei den Unternehmen ein neues Bewusstsein schaffen sollen, bei dem der Kunde und die Erreichbarkeit bzw. Performance aus Kundensicht im Mittelpunkt stehen. Eine weitere wichtige Erkenntnis sollte sein, dass das interne Monitoring nur einen Teil der relevanten Daten in Bezug auf Verfügbarkeit und Ladezeiten liefert.

Erst mit dem externen Monitoring, von außerhalb der Firewall, erhalten Firmen einen kompletten Überblick. Denn 80% der Ladezeit beim Öffnen einer Webseite findet außerhalb des Datacenters statt.

In der heutigen Betrachtung wollen wir uns auf die Situation von Online Shops fokussieren. Bei diesen Online Präsenzen steht ohne Zweifel die Umsatz- und Gewinnmaximierung in Mittelpunkt des Handelns. Hierzu bietet das Internet die Perfekte Plattform. Es gibt keine Öffnungszeiten. Die Kunden haben die Möglichkeit Webshops 24 Stunden am Tag zu besuchen, sich über Produkte zu informieren und auch natürlich auch zu kaufen. Und die Kunden machen davon Gebrauch. Das Internet ist immer verfügbar. Ein großer Anteil der Webshops wird diesen Gegebenheiten gerecht und bietet seinen Kunden eine Erreichbarkeit rund um die Uhr. Aber es gibt auch Ausnahmen. Und hier stellt sich die Frage nach dem „Warum“!

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum ein Kunde seine gewünschte Webseite nicht öffnen kann. Hierbei gibt es Faktoren, die durch die Unternehmen mehr oder weniger beeinflusst werden können.

Nachfolgend finden Sie einen Auszug der häufigsten Fehler, die Uptrends während der Webseitenüberwachungen feststellt.

Fehler Hintergrund
Http Protocol Error ein Fehler in der Webapplikation liegt vor
TCP Connection Failed ein Infrastruktur Fehler liegt vor, die IP Adresse ist nicht erreichbar
TCP Connection Error ebenfalls ein Infrastruktur Fehler
Http Send Failure Http Receive/Send Fehler deutet ebenfalls auf einen Fehler in der Infrastruktur hin


Um einen Webshop zu betreiben, sind vielfach mehrere Parteien involviert. Das sind in der Regel der Betreiber selber, Marketing Agenturen und Webdesigner, Hosting und Content Anbieter. Aber nur wenn man komplette Informationen vorliegen hat, lassen sich Probleme zielgerichtet adressieren und lösen.

Das Ziel eines jeden Online Anbieters muss die 100% Verfügbarkeit sein. Denn Downtime bedeutet definitiv Zeit, in der Kunden KEINEN Umsatz machen können. Kunden und Besucher, die eine Webseite nicht erreichen können wenden sich von dieser ab und gehen in der Regel künftig auf Webseiten anderer Anbieter.

Nicht verfügbar zu sein ist also gleich zusetzen mit Umsatzverlust, Imageverlust und dem Verlust an Kunden. Umso erstaunlicher ist es, dass Uptrends bei seinen Untersuchungen immer wieder auf Unternehmen stößt, die diese Downtime bewusst herbeiführen. Online Portale, die in schöner Regelmäßigkeit Ihre Kunden aussperren, um Wartungsarbeiten durchzuführen. Bei unseren Studien sind wir auf Webseiten wie z.B. myToys.de, pranahaus.de oder vivanda.de gestoßen.

Mit der nachfolgenden Grafik lässt sich am deutlichsten darstellen, wie sich die Verfügbarkeit, in diesem Fall von myToys.de, für die Kunden darstellt. Die roten Balken markieren jeweils die Nicht-Erreichbarkeit des Portals dar. Gemessen am Betrachtungszeitraum 01.07. – 31.07.2011 hatte die Webseite von myToys.de eine Verfügbarkeit von 87,34 % und entspricht einer Downtime von mehr als 94 Stunden (nahezu 4 Tage).

Die Frage, die wir uns stellen: „Ist es tatsächlich notwendig, sich und den Kunden dieses Ausmaß an Downtime aufzubürden?“

Die Praxis zeigt, dass die meisten Online Anbieter ohne diese selbst initiierte Downtime auskommen.

Über Uptrends Webseiten, Server und Transaktions-Überwachung

Uptrends ist einer der führenden globalen Anbieter von Webseiten, Server und Transaktions- und Performance Überwachungs-Dienste. Das Unternehmensziel von Uptrends.com ist es, Unternehmen und Unternehmer dabei zu unterstützen, die Verfügbarkeit Ihrer Webseiten, Webserver und Transaktionen zu erhöhen und damit kostenintensive Downtime der Online Dienste zu minimieren. Die Uptrends Monitoring Lösung stützt sich auf ein globales Netzwerk an Messpunkten, die in einer Vielzahl an Ländern etabliert sind, wie z.B. Deutschland, der Schweiz, den USA, Kanada, Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Schweden, Singapur, China und Australien. Mehr als 1.500 Kunden in über 23 Ländern vertrauen bereits auf Uptrends, um sich über den Status ihrer Websites, Server und Transaktions-Ladezeiten informieren zu lassen, und um Ausfallzeiten zu erkennen und so weit wie möglich zu reduzieren.

Pressekontakt

Uptrends Deutschland

Ihr Ansprechpartner: Ralf Nahnsen
Telefon: 02104 / 932445
oder über unser Web Form: Pressekontakt