Bericht über Website-Verfügbarkeit von weltweiten Luxusmarken

Uptrends veröffentlicht Website-Uptime-Bericht für 181 globale Luxusmarken 

Düsseldorf, 15. August 2012 – Uptrends hat die Ergebnisse zur Verfügbarkeit bzw. Ausfällen von Websites von 181 weltweiten Luxusmarken veröffentlicht.

Im Juli überwachte Uptrends die Websites von 181 weltweiten Luxusmarken von mehr als 90 unterschiedlichen Standorten aus und überprüfte, ob die jeweiligen Websites für Besucher und potenzielle Kunden verfügbar waren. Von den 181 Websites, bei denen ein Monitoring durchgeführt wurde, lag die Verfügbarkeit von 111 Marken bei 100 Prozent – eine hervorragende Performance-Rate. Diese Websites waren für Besucher und potenzielle Kunden immer verfügbar. Beispiele für Marken, die eine 100-prozentige Verfügbarkeit aufwiesen, sind: Bentley, Rolex, Baume et Mercier, Prada und Porsche. 

Von allen anderen Websites, bei denen ein Monitoring durchgeführt wurde, betrug die Website-Verfügbarkeit von 31 Marken 99,9 Prozent – ein gutes Ergebnis. Die meisten Unternehmen haben eine Leistungsvereinbarung mit ihren Hosting-Anbietern, bei denen eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent garantiert wird. Einige der Online-Einzelhändler, bei denen eine beständige Verfügbarkeit von 99,9 Prozent verzeichnet wurde, sind: Moet & Chandron, Loewe, Bugatti und Dolce & Gabbana 

Von den 181 überwachten Websites war bei 39 Websites die Leistung nicht gut. Diese Website wiesen lediglich eine durchschnittliche Verfügbarkeit zwischen 77,4 und 99,8 Prozent auf. Die Website des Luxus-Uhrenherstellers Ateliers deMonaco war im Juli am wenigsten verfügbar. Während dieses Überwachungszeitraums war die Website insgesamt für 168,1 Stunden nicht verfügbar. Das heißt, dass während dieser Zeit mögliche Besucher und Kunden die Website nicht aufrufen konnten. Einige andere bekannte Marken, bei denen die Verfügbarkeit nicht gut gegeben war: Bang & Olufsen (21,9 Stunden nicht verfügbar), Rado (12,4 Stunden nicht verfügbar), Maserati (11,5 Stunden nicht verfügbar) und Breguet (8,2 Stunden nicht verfügbar). 

Überblick über die globalen Luxusmarken, die die geringste Verfügbarkeit im Juli 2012 aufwiesen:

 

Website

Verfügbarkeit (in %)

Stunden

Minuten

 

 

 

 

 

1

Ateliers deMonaco

77,4

168,1

10.087

2

Longchamp

96,8

24,0

1.443

3

Bang & Olufsen

97,1

21,9

1.315

4

Henry Poole & Co

97,7

17,5

1.049

5

Fortnum & Mason

97,7

17,0

1.021

6

Jaeger-LeCoultre

98,0

14,8

886

7

Façonnable

98,2

13,5

811

8

Allen Edmonds

98,2

13,2

791

9

Rado

98,3

12,4

745

10

Beulah London

98,4

11,7

701

           

„Wenn es um Marken geht, ist es bei einer Website ein Muss, immer verfügbar zu sein“, erklärt Ralf Nahnsen, Verkaufsleiter DACH von Uptrends. „Wenn Besucher Ihre Seite nicht aufrufen können, sind sie frustriert und werden zu einem Konkurrenten gehen. So läuft es! Wir können nur hoffen, dass diese Studie die Aufmerksamkeit dieser Unternehmen erregt, sodass sie die geeigneten Ressourcen einsetzen, um die Website zu überwachen und Ausfallzeiten verhindern.“ 

Wenn Sie an einer kostenlosen Ausgabe des vollständigen Berichts erhalten möchten, wenden Sie sich bitte über unsere Kontaktseite an uns.

Methodik: Uptrends prüfte die Verfügbarkeit der Eingangsseite jeder Website in 5-Minuten-Intervallen mithilfe von mehr als 90 Kontrollpunkten weltweit. Wenn eine Website für einen Monitoring-Standort nicht erreichbar war, prüfte ein zweiter Kontrollpunkt von einem anderen Standort erneut die Verfügbarkeit. Wenn die Website dann immer noch nicht verfügbar war, wurde dies als Fehler gewertet. Während des Untersuchungszeitraums wurde nur die Verfügbarkeit der ersten Seite geprüft. Geplante Wartungszeiträume wurden bei dem Testergebnis nicht berücksichtigt. Für den Zeitraum, in dem eine Website aufrufbar war, wurde diese als verfügbar verzeichnet. Für den Zeitraum, in dem eine Fehlerrückmeldung erfolgte, wurde diese als ausgefallen verzeichnet.